Friedenau-Panorama mit dem Friedenau-Netzwerk-Logo

Aktuelle Termine

 

Neu! Mittwoch, 23. Januar 2019, 19:30 Uhr: Tagebuchschreiben – Einladung zu Lesung und Gespräch ...

... in die Nicolaische Buchhandlung, von und mit Olaf Klein: Begleitet von berühmten Tagebuchschreibern wie Franz Kafka, Elias Canetti, Max Frisch, Susan Sontag und Wolfgang Herrndorf, könnte ein guter Vorsatz für das neue Jahr sein: Tagebuchschreiben. Olaf Georg Klein hat ein Buch geschrieben über Denken und Schreiben, Zeitwahrnehmung und Erinnerung – und ein längeres, glücklicheres Leben durch das Tagebuchschreiben. Wer tut das, in welchem Lebensalter und in welcher Form und wie fängt man damit an? Schreibt man besser mit dem Stift oder am Computer, spontan oder bedacht, täglich oder nur gelegentlich, auf Reisen oder auch im Alltag, in kurzen Stichworten oder langen Sätzen? Darf man Tagebuchnotizen korrigieren? Sind sie dann noch authentisch? Und überhaupt: Wer sollte sie lesen? Wie gingen die berühmten Tagebuchschreiber der Geschichte mit ihren Aufzeichnungen um? Olaf Georg Klein weiß, dass Tagebuchschreiben mehr Zeit schenkt als verbraucht – und dass das Schreiben das Leben vervielfacht. Er zeigt die Möglichkeiten, mittels des TagebuchEs die Erinnerung zu schärfen, konkreter zu denken, intensiver zu fühlen und zu leben. Und er erläutert, worin der Unterschied zu einem Blog besteht. Olaf Georg Klein studierte Evangelische Theologie mit den Schwerpunkten Philosophie und Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er lebt und arbeitet als Autor und Coach in Berlin, war Writer in Residence und Gastprofessor in den USA. Klein vermittelt nicht die üblichen Strategien zu Zeitmanagement und -planung, sondern will zum Denken anregen. »Zeit als Lebenskunst« – ist ebenfalls ein erfolgreiches Buch und das große Thema von Olaf Georg Klein. Nicolaische Buchhandlung, Rheinstraße 65 (am Breslauer Platz), Eintritt frei; Wagenbach Verlag, Olaf Georg Klein, Tagebuchschreiben, 20 Euro

Neu! Samstag, 26.01.2019, 14:00 Uhr: Vor dem Verstummen – Signierstunde ...

... von und mit Konzertinitiator und Autor Daniel-Jan Girl sowie der Publizistin Lea Rosh und dem Komponisten Harald Weiss: „Wie pflegen wir unsere Erinnerungskultur und halten sie wach? Am besten vielfältig und in Permanenz. Das Konzert am 09. Mai 2008 im Holocaust Denkmal, also vor fast elf Jahren, gehört zu den einzigartigsten Veranstaltungen der letzten Jahre. Zur Uraufführung des eigens für diesen Anlass von Harald Weiss komponierten Stücks ‚Vor dem Verstummen‘ fanden fast 3.000 Menschen den Weg ins Stelenfeld. Das Buch dokumentiert dieses Ereignis. Erstmals sind beeindruckende Aufnahmen aus den Perspektiven der Musiker und Besucher des Konzerts zu sehen und die faszinierende Umsetzung dieses besonderen Ereignisses wird im Buch beleuchtet. Dem Buch gelingt die Dokumentation des Spagats zwischen historischer Verantwortung und notwendiger zeitgemäßer Kommunikation und Erinnerungskultur nachfolgender Generationen. Mit dem Kauf des Buches unterstützen Sie die Arbeit des Förderkreises Denkmal e.V., vom Kaufpreis gehen 5 Euro in gemeinnützige Projekte wie den Raum der Namen unter dem Holocaust-Mahnmal. Daniel Girl wurde 1980 in West-Berlin geboren und erlebte noch in jungen Jahren den Fall der Mauer 1989 hautnah mit. Beflügelt durch seinen musikalischen Hintergrund (Schöneberger Sängerknaben, Deutsche Oper, Gehör-, Gesangs-, Klarinette- und Klavierausbildung) und seine Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V., initiierte er dieses Konzert. Seit 2001 ist Daniel-Jan Girl Gründer und Geschäftsführer mehrerer Unternehmen, die sich der Kundenbindung und der Kommunikation widmen, sowie in der IHK-Berlin aktiv. Veranstaltungsort: Nicolaische Buchhandlung, Rheinstraße 65 (am Breslauer Platz), Eintritt frei; Daniel-Jan Girl, Vor dem Verstummen, Eigenverlag, 29,90 Euro

Neu! Patienteninformationsabende im Auguste-Viktoria- und im Wenckebach-Klinikum, Januar bis Ende Juni 2019

Veranstaltungsorte:
AVK: donnerstags in der Zeit von 18.30 – 20.00 Uhr, Haus 35, 1. Etage, großer Konferenzraum, Rubensstr. 125, 12157 Berlin
WBK: donnerstags in der Zeit von 18.30 – 20.00 Uhr, Haus 1, 1. Etage, Raum 104, Wenckebachstr. 23, 12099 Berlin

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich (bitte beachten Sie aber die Hinweise bei den einzelnen Terminen).

10.01.2019, 18.30 Uhr: Das schwache Herz – wie kann ihm geholfen werden?
Dr. Alexander Harreuter, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie, Diabetologie und konservative Intensivmedizin, Zertifiziertes Zentrum zur Behandlung von Typ 1 und Typ 2 Diabetikern, AVK; Veranstaltungsort: AVK

17.01.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Kniegelenksverschleiß – zeitgemäße Behandlungsoptionen
Dr. Heiko Spank, Chefarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum der Maximalversorgung (EPZ-Max), AVK; Veranstaltungsort: AVK

24.01.2019, 18.30 Uhr: „Wer entscheidet, wenn ich im Koma liege?“ Der Patientenwille auf der Intensivstation
Dr. Ole Baumann, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie, Diabetologie und konservative Intensivmedizin, Zertifiziertes Zentrum zur Behandlung von Typ 1 und Typ 2 Diabetikern, AVK; Veranstaltungsort: AVK

31.01.2019, 18.30 Uhr: Wege zum gesunden Schlaf: Wirksame Hilfe bei Ein- und Durchschlafschwierigkeiten
Dr. med. Deniz Cerci, Oberarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik; Veranstaltungsort: WBK

07.02.2019, 18.30 Uhr: Darmkrebs – was nun?
Dr. med. Güllü Cataldegirmen, Chefärztin der Klinik für Chirurgie – Visceral- und Gefäßchirurgie AVK und der Klinik für Chirurgie – Allgemein- und Visceralchirurgie, WBK, und Prof. Dr. med. Mario Anders, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Interdisziplinäre Endoskopie AVK und WBK; Veranstaltungsort: AVK

14.02.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Damit der Schmerz endlich nachlässt – Behandlungsmöglichkeiten bei chronischen Schmerzen
Dr. med. Friederike Taraz, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und Dipl.-Psych Wolfgang Dumat, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik - Gerontopsychiatrie; Veranstaltungsort: WBK

21.02.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Sportorthopädische Verletzungen – Kreuzbandplastik, Meniskusnaht, Knorpelverpflanzung: Welche Technik ist die richtige?
Dr. Heiko Spank, Chefarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum der Maximalversorgung (EPZ-Max), AVK; Veranstaltungsort: AVK

28.02.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Wenn das Herz den Takt verliert – Herzrhythmusstörungen erkennen und behandeln
Dr. Martin Bobzin, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie, Diabetologie und konservative Intensivmedizin, Zertifiziertes Zentrum zur Behandlung von Typ 1 und Typ 2 Diabetikern, AVK; Veranstaltungsort: AVK

07.03.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Polyneuropathie – wenn Nervenkabel angegriffen werden: Ursachen und aktuelle Behandlungsmöglichkeiten
Achtung! da die Plätze begrenzt sind, wird um schriftliche Voranmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.
Mit Prof. Dr. Bruno-Marcel Mackert, Chefarzt der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit; Veranstaltungsort: AVK

14.03.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Wenn die Hüftgelenke ihren Dienst versagen – wann künstlicher Gelenkersatz?
Dr. Oliver Altenkirch, Chefarzt der Klinik Unfallchirurgie und Orthopädie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum ; Veranstaltungsort: WBK

21.03.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Probleme mit dem Kunstgelenk – welche Lösungen gibt es?
Dr. Heiko Spank, Chefarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum der Maximalversorgung (EPZ-Max), AVK; Veranstaltungsort: AVK

28.03.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Wenn die Kniegelenke ihren Dienst versagen – wann künstlicher Gelenkersatz?
Dr. Oliver Altenkirch, Chefarzt der Klinik Unfallchirurgie und Orthopädie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum ; Veranstaltungsort: WBK

04.04.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Wenn der Schuh drückt – konservative und operative Behandlung des Hallux valgus
Dr. Stephan Miessen, Oberarzt der Klinik Unfallchirurgie und Orthopädie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum ; Veranstaltungsort: WBK

11.04.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Wenn das Herz plötzlich bricht… Der Herzinfarkt – Symptome, Ursachen & Behandlung
Prof. Dr. Helmut Schühlen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie, Diabetologie und konservative Intensivmedizin, Zertifiziertes Zentrum zur Behandlung von Typ 1 und Typ 2 Diabetikern, AVK; Veranstaltungsort: AVK

18.04.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Erkrankung der Schilddrüse – wann sollte operiert werden?
Dr. med. habil. Thomas Sutter, Oberarzt der Klinik für Chirurgie – Allgemein – und Visceralchirurgie und Leiter der endokrinen Chirurgie, WBK; Veranstaltungsort: WBK

25.04.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Hüftgelenkverschleiß – zeitgemäße Behandlungsoptionen
Dr. Adrian Voß, Ltd. Oberarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum der Maximalversorgung (EPZ-Max), AVK; Veranstaltungsort: AVK

02.05.2019, 18.30-20.00 Uhr: Harninkontinenz der Frau – lassen Sie uns darüber reden
Dr. med. Frank Chen, Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin; Veranstaltungsort: AVK

09.05.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Konservative und operative Behandlung der Arthrose im Schultergelenk
Dr. Axel Hannemann, Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, EndoProthetikZentrum (EPZ), WBK; Veranstaltungsort: WBK

16.05.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Moderne Lasertherapie bei gutartiger Prostatavergrößerung
Dr. Karin Lehrich, Leiterin des Urologischen Laserzentrum Berlin, Klink für Urologie; Veranstaltungsort: AVK

23.05.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Der schmerzhafte Fuß – zeitgemäße Behandlungsoptionen
Dr. Raymond Schaffarczyk, Oberarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum der Maximalversorgung (EPZ-Max), AVK; Veranstaltungsort: AVK

30.05.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Etablierung des Darmkrebszentrums am AVK
Chefärztin der Klinik für Chirurgie – Visceral- und Gefäßchirurgie AVK und der Klinik für Chirurgie – Allgemein- und Visceralchirurgie, WBK, Prof. Dr. med. Mario Anders , Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Interdisziplinäre Endoskopie AVK und WBK; Veranstaltungsort: AVK

06.06.2019, 18.30 – 20.00: Kaiserschnitt versus vaginale Geburt
Dr. med. Frank Chen, Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin, und Dr. med. Tino Hentrich, Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin; Veranstaltungsort: AVK

20.06.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Gelenkverschleiß – welches Implantat für wen?
Dr. Heiko Spank Chefarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum der Maximalversorgung (EPZ-Max), AVK; Veranstaltungsort: AVK

27.06.2019, 18.30 – 20.00 Uhr: Bluthochdruck tut doch nicht weh – warum daher behandeln?
Prof. Dr. Helmut Schühlen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie, Diabetologie und konservative Intensivmedizin, Zertifiziertes Zentrum zur Behandlung von Typ 1 und Typ 2 Diabetikern, AVK; Veranstaltungsort: AVK

 

 

Der besondere Tipp I: Stadt im Ohr präsentiert: Wo die Zeit ihre Eile verliert

Hörspaziergang Friedenau: „In dieser ehemaligen Landgemeinde kroch der Berlinale-Bär aus seiner Höhle. Revolutionäre ersannen Süßspeisenrezepte zur Weltveränderung. Zu Ehren des Kaisers probten Männer unter Kastanien den Aufschwung am Reck. In einem zugigen Dachgeschoss begann die Karriere der ersten deutschen Boygroup, die den Herrschenden bald nicht deutsch genug war. Hier schrieben sich Romanciers in den literarischen Olymp... Der akustische Spaziergang bringt Vergangenheit und Gegenwart eines von Künstlern geprägten Viertels zum Klingen. Er spielt mit Fakten und Fiktion, verwebt Originaltöne, ortsbezogene Musik und detailreiche Geschichten.Start und Ausleihstation ist der Süßkramdealer, Varziner Straße 4 (S-Ring/U9 Bundesplatz). Weitere Informationen zu diesem und den anderen Hörspaziergängen von Stadt im Ohr finden Sie hier...

 

 Der besondere Tipp II: Spanischkurs für Senioren freut sich über Mitstreiter: Immer donnerstags von 9:30 – 11 Uhr...

...können Interessierte im kleinen Kreis mit Ruth Nachtwey Spanisch lernen. Bei großer Nachfrage könnte es auch einen weiteren (Anfänger-)Kurs geben. Lesen Sie mehr...

 

 

 

 

Nach oben