Friedenau-Panorama mit dem Friedenau-Netzwerk-Logo

Friedenau-Netzwerk: Start

Willkommen beim Friedenau-Netzwerk

Das Friedenauer Wappen nach einem Entwurf von Prof. Otto Hupp

Friedenau: Künstlerort, gegründet 1874 als eigenständige Landgemeinde, seit 1920 Ortsteil von Schöneberg, 1,65 km2 groß, ca. 27.000 Einwohner, mit mehr als 16.000 Einwohnern pro km2 der dichtest besiedelte Ortsteil Berlins – dies und vieles mehr erfahren Sie auf diesen Seiten. Viel Spaß beim Stöbern!

Infos zum Bannerfoto und Friedenauer Wappen finden Sie hier...

 

Der besondere Tipp I: Samstag und Sonntag, 17./18.02.2019, 11:30 bis 17 Uhr: Bücherbasar im Nathanael-Gemeindehaus

Zig-Tausend Bücher – Riesenauswahl: Romane, Sachbücher, Fachbücher, Bildbände, Kinder-u. Jugendbücher, Kochbücher uvm. Stöbern, Schmökern, Kaufen; wieder mit Briefmarkenbörse: Einzelmarken, Alben, Sammlungen, Stempel usw. und kleinem Café für gemütliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen im Nathanael-Gemeindehaus, Grazer Platz 2, 12157 Berlin

Der besondere Tipp II: 21.02.2019, 18.30 Uhr: Patienteninformationsabende: Sportorthopädische Verletzungen – Kreuzbandplastik, Meniskusnaht, Knorpelverpflanzung: Welche Technik ist die richtige?

Mit Dr. Heiko Spank, Chefarzt der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum der Maximalversorgung (EPZ-Max) am Auguste-Viktoria-Krankenhaus, Haus 35, 1. Etage, großer Konferenzraum, Rubensstr. 125, 12157 Berlin. Die weiteren Termine der Patienteninformationsabende im AVK und WBK finden Sie hier...

Wichtiger Hinweis in eigener Sache: Zurzeit werden immer noch Mails mit dem gefälschten Absender "Magrit Knapp" und einer angeblichen Rechnung im Anhang versendet. Diese Mails stammen nicht von uns (wir versenden keine Rechnungen) und sind auch nicht über den Server unseres Internetproviders (den wir bereits informiert haben) versendet worden. In diesen Mails sind unter dem gefälschten Absendernamen andere, uns nicht bekannte E-Mail-Adressen als Absender zu finden. Wenn Sie eine solche Mail mit einer "Rechnung" im Anhang erhalten sollten, löschen Sie diese bitte umgehend. Versuchen Sie auch auf keinen Fall, Anhänge zu öffnen oder auf Links zu klicken.

Über uns