Friedenau-Panorama mit dem Friedenau-Netzwerk-Logo

Aktuelle Termine

 

Aktuelle Ausstellungen, Neueröffnungen / -erscheinungen, besondere Tipps und mehr finden Sie bei „Dies & Das”.

Monats-, Musik- und andere (Freizeit-)Programme finden Sie hier...

 

Wiedereröffnung nach der Winterpause: Henrys Eiscafé an der Feuerbachbrücke – „das Henrys-Team hat die Winterpause kreativ genutzt und startet die Saison mit neuen Sorten wie z. B. Lakritz mit gerösteten Marshmallows, Schwarzer Sesam, Dulce de Leche und veganer Mandel. Natürlich sind Kundenlieblinge wir Earl Grey mit Kirschen, Erdnuss & Brownies, Salty Caramel und veganes Schokosorbet mit Espresso & Kahlua auch wieder erhältlich. Und wie gewohnt gibt es unsere hausgemachte Gourmet-Eiscreme als Zuhausebecher und als Eiscreme-Sandwich (mit hausgemachten Chocolate Chip Cookies).“ Henrys Berlin, Schöneberger Straße 11, 12161 Berlin


Neu! Dienstag, 25.04., 19:30 Uhr: „Osnabrück“...          

...von Hélène Cixous. Einladung zur Lesung mit Esther von der Osten (Übersetzerin): Eine ‚Autobiografiktion‘, in denen sich die Autorin mit der Geschichte und der Figur ihrer Mutter befasst. Diese wurde in Osnabrück geboren und verbrachte dort ihre Kindheit, bis sie in den Dreißiger Jahren vor den Nationalsozialisten floh und mit ihrem Mann in Algerien lebte, wo die Autorin 1937 geboren wurde. Die Geschichte der Mutter Eve wird auch als eine Geschichte des 20. Jahrhunderts erzählt. Das Buch erzählt von der Liebe der Tochter zu ihrer Mutter, von Verlustangst und Trauer, von den unterschiedlichen Weisen von Mutter und Tochter, mit dem frühen Tod des Vaters, eines Arztes, umzugehen: Die Witwe macht eine Ausbildung zur Hebamme und eröffnete in Oran eine Geburtsklinik in einem Hauseingang, die Tochter beginnt zu schreiben. Ihr Bruder wird Arzt wie der Vater. Hélène Cixous, geboren 1937 in Algerien als Tochter eines sephardischen algerischen Vaters und einer aschkenasischen deutschen Mutter, ging 1955 nach Frankreich, wo sie Professorin für Anglistik wurde. Sie gründete 1968 die experimentelle Université Paris VIII und 1974 die erste französische Graduiertenschule für Frauen- und später auch Gender-Studien. Heute lehrt sie am Collège International de Philosophie. Sie wurde weltweit mit zahlreichen Ehrungen und Preisen ausgezeichnet, darunter der Prix Médicis (1969), der Prix des Critiques für das beste Theaterwerk (1994), den Prix Marguerite Duras (2014) und den Prix de la langue française (2014). Seit über dreißig Jahren schreibt sie für Ariane Mnouchkines Théâtre du Soleil. Ihr international anerkanntes Werk am Angelpunkt von Poesie und Philosophie wird in zahlreiche Sprachen übersetzt.“ Nicolaische Buchhandlung, Rheinstraße 65, 12159 Berlin, Eintritt frei

 

27.04.2017, 18.30 Uhr: Patienteninformationsabende – „Risiko koronare Herzerkrankung – wie erkennen, wie behandeln?“

Mit Dr. Timo Jerichow, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin, Wenckebach Klinikum, Haus 1, 1. Etage, Raum 104, Wenckebachstraße 23, 12099 Berlin. Die weiteren Termine der Patienteninformationsabende am AVK und WBK finden Sie hier... 

Konzerte des Friedenauer Posaunenchors in der Kirche Zum Guten Hirten

  • 26.05.2017, 18:00: Großes Bläserkonzert mit Gästen im Rahmen des Kirchentages
  • 15.10.2017, 18:00: Abendmusik Festliche Musik für Bläser und Orgel

Die Leitung hat Moritz Schilling, der Eintritt ist frei. Kirche Zum Guten Hirten, Friedrich-Wilhelm-Platz (U9), 12159 Berlin

 

Nach oben