Friedenau-Panorama mit dem Friedenau-Netzwerk-Logo

Schulpatenschaft der Friedrich-Bergius-Oberschule für zwei Stolpersteine

 

 

 

 

Die Friedrich-Bergius-Oberschule hat die Patenschaft für zwei Stolpersteine in der Friedenauer Stierstraße 16 übernommen. Der folgende Bericht über die Entstehung der Patenschaft und die feierliche Einweihung der Stolpersteine am 8. Juli 2008 wurde von Susanne Streese (Fachkonferenzleiterin Geschichte der Friedrich-Bergius-Oberschule) verfasst und uns freundlicherweise vom Direktor der Friedrich-Bergius-Schule, Herrn Rudolph, zur Veröffentlichung auf dieser Webseite zur Verfügung gestellt:

Unsere Schulpatenschaft für zwei Stolpersteine

 

FBergiusStolperSt 1

 

Im Mai 2007 lag in der Schulpost eine Einladung der Initiativgruppe Stolpersteine Stierstraße in Berlin- Friedenau für eine Festveranstaltung. Am 5. Juli 2007 sollte diese Festveranstaltung im Gemeindesaal der evangelischen Philippusgemeinde in der Stierstraße 17-19 zum Gedenken an das Schicksal ehemaliger jüdischer Nachbarn aus der Stierstraße stattfinden.

Da ich die Arbeit des Kölner Bildhauers Gunter Demnig kannte, wollte ich die Verbindung zu der Initiativgruppe aufnehmen. Es bot sich die Möglichkeit, Unterricht konkret an Geschehnissen in unmittelbarer Schulnähe zu orientieren und Ereignisse kennen zu lernen, die im Lebens- und Erfahrungsbereich unserer Schüler stehen. Außerdem würden wir als Schule uns dem Stolperstein-Gedenkprogramm anschließen können.