Friedenau-Panorama mit dem Friedenau-Netzwerk-Logo

Chronologie der Anschläge auf Stolpersteine ...

 

... in Friedenau

Zusammengefasst von Petra T. Fritsche, Stadtführerin und Mitglied der Initiative Stolpersteine Stierstraße e.V., ergänzt von der Redaktion:

 

10-09-14 Infokasten Stierstr

Bedrohungen, Schändungen von Stolpersteinen und Beschädigungen der Info-Tafel 2011 bis 2015

 

  • 23. November 2011: Die Stolperstein-Info-Tafel in der Stierstraße wurde so schwer beschädigt, dass stattdessen der Info-Kasten installiert wurde.
  • Nacht zum 29. März. 2013 (Am 28. waren 10 Stolpersteine und die Stolperschwelle in Stier- und Fregestraße verlegt worden.): Stolpersteine in der Stierstraße wurden mit schwarzer Farbe besprüht.
  • Nacht zum 30. März 2013: Das Gleiche wie in der vorherigen Nacht
  • 6. Mai 2013: Steine in Frege- und Stierstraße und Umgebung wurden mit Lack akkurat lackiert - offensichtlich mit einer Schablone.
  • Nacht zu Montag, 13. Mai 2013: Beschmierte Wohnungstür von Petra Fritsche („Vorsicht! Judenfreundin”) und Sprengung ihres Briefkastens.
  • Nacht zum 29. November 2013: Einige der Steine, die wir in Dickhardtstraße und Umgebung geputzt hatten, weil am 29. Nov. 13 Steine verlegt wurden, waren wieder geschwärzt worden.
  • Nacht zum 12. März 2014: Die Einladungen zur Stolpersteinverlegung in der Fregestraße wurden alle abgerissen und zusammen mit einem Drohbrief in den Briefkasten von Petra T. Fritsche geworfen.
  • Nacht zum 10.09.2014: Die Glasscheibe des Infokastens in der Stierstraße wurde zerstört (siehe Foto).
  • Nacht zum 26.04.2015: Die Glasscheibe des Infokastens in der Stierstraße wurde erneut beschädigt, vermutlich mit einem Pflasterstein.

 

Lesen Sie auch:

 

Zurück zu Friedenau-Beiträge

Zurück zu Über Friedenau